Das Piktogramm "Gemeinsam Gegen Rassistische Beschmierungen" wurde von der Wiener Künstlerin Andrea Ressi für die Kampagne "Rassismus streichen" entworfen.

Andrea Ressi:
"Rassismus im öffentlichen Raum durch ausländerfeindliche und diffamierende Beschimpfungen, die Aufrufe zu Gewalt durch einige wenige, ist inakzeptabel. Deshalb unterstütze ich diese Aktion.

Als Reaktion auf die Beschmierungen an Wiens Hauswänden habe ich mich für den Entwurf eines Piktogramms entschieden, weil es leicht und für jede/n lesbar ist. Das Motiv – “Gemeinsam Gegen Rassistische Beschmierungen” – soll als Zeichen mit hohem Wiedererkennungswert ein positives Signal setzen.

Die Beschmierungen bleiben dabei teilweise erkennbar, d.h. es geht nicht um die bloße Übermalung, sondern um ein sich vervielfältigendes Statement gegen Rassismus im Stadtbild. Über die Verteilung von Aufklebern und downloads im Internet ist jede/r zum Mitmachen aufgerufen."

Das Piktogramm